Flottenzuwachs im Förderverein – Ein Arcus T zur Förderung der Luftsportler im Aeroclub NRW

Flottenzuwachs im Förderverein – Ein Arcus T zur Förderung der Luftsportler im Aeroclub NRW

Die Segelflieger in NRW dürfen sich auf ein neues Förderflugzeug und damit auch auf neue fliegerische Möglichkeiten freuen! – Mitte 2020 erhält der Förderverein einen Arcus T, der dann neben den zwei Discus 2b den Luftsportlern unseres Landes zur Verfügung stehen wird.

Damit wird auch endlich NRW, ähnlich wie die Landesverbände Bayern, Niedersachsen, Hessen und Baden-Württemberg, einen Doppelsitzer zur Förderung des Streckensegelfluges anbieten können. Alle aktiven Mitglieder im Aeroclub NRW sollen dann im Rahmen der Initiative zur Förderung der Breite Zugriff auf das neue Förderflugzeug haben. Die beiden Discus 2b bleiben weiterhin der Jugendförderung vorbehalten.

Da in der deutschen Segelfluglandschaft vermehrt Doppelsitzer zur Einführung in den Streckensegelflug, für weiterführendes Training und Wettbewerbe eingesetzt werden, hat sich die Segelflugkommission NRW (Seko) und der Vorstand des Fördervereins in den letzten zwei Jahren intensiv mit dem Konzept, der Planung und Kalkulation einer solchen Anschaffung befasst. Die ersten Ergebnisse wurden auf dem Segelfliegertag NRW 2018 in Kamen vorgestellt und ein Meinungsbild der anwesenden Segelflieger eingeholt. Eine überwältigende Mehrheit sprach sich für das vorgestellte Konzept aus und bildete den Startschuss zur konkretisierten Umsetzung innerhalb des Fördervereines. Die entsprechende Präsentation findet Ihr im Rahmen des Protokolls des Segelfliegertages im Downloadbereich unserer Aeroclub NRW Homepage www.aeroclub-nrw.de. Außerdem findet Ihr im Downloadbereich auch eine Ausarbeitung zum Nutzen von Doppelsitzern zur Förderung der Streckenflugaktivität in den Vereinen.

In den Folgemonaten November 2018 bis Februar 2019 wurde das Konzept konkretisiert und eine Finanzierung erarbeitet. Letzteres wird durch Beiträge der Seko NRW, durch Spenden und Darlehen der Mitglieder des Fördervereins gestemmt. Des Weiteren stehen noch Förderanträge an den Aeroclub NRW und Landessportbund zur finanziellen Unterstützung aus.

Am 23. Februar 2019 wurde auf der Mitgliederversammlung (MV) des Fördervereins das weiterentwickelte Konzept für den Kauf eines doppelsitzigen Segelflugzeuges vorgestellt und diskutiert. Viele Aspekte wie Flugeigenschaften, Einsatzspektrum, Motorisierung, Attraktivität, Wertstabilität und vieles Mehr spielten bei der Kaufentscheidung eine Rolle. Zum Ende der Versammlung wurde der Kauf durch die Anwesenden zur Abstimmung gebracht. Die Mitglieder entschieden sich einstimmig für die Anschaffung eines Arcus T der Firma Schempp-Hirth. Nach aktueller Kalkulation wird der Arcus für 600 – 700€ pro Woche für aktive Mitglieder im Aeroclub NRW zu chartern sein.

In diesen Sommermonaten wird der Vorstand des Fördervereins einen Entwurf für eine Vergabe- & Nutzungsordnung erarbeiten, die dann bei der nächsten MV des Fördervereins vorgestellt und diskutiert werden soll. Grundsätzlich soll der Arcus allen Luftsportlern in NRW zur Verfügung stehen und zum Beispiel für Sommerlehrgänge, Trainingslager, Wettbewerbe, sowie freie und weitere Maßnahmen zur Verfügung stehen. Um dieses Ziel zu erreichen wird die Satzung des Fördervereins angepasst und neben der Jugendförderung auch die Förderung des Breitensports im Vereinsziel verwirklicht. Durch die Umsetzung dieses Förderkonzeptes innerhalb des Fördervereins haben alle Mitglieder die Möglichkeit der Mitgestaltung unserer Förderung innerhalb NRW. Dementsprechend freuen wir uns über eine rege Beteiligung. Die voraussichtliche nächste ordentliche MV findet wieder im Rahmen des Segelflugforums NRW am 09. Februar 2020 in Bonn-Hangelar statt.

Wir werden euch über unsere Webseite, den kommenden Segelfliegertag NRW 2019 und über das Luftsportmagazin auf dem Laufenden halten. Wer sich z. B. an der Erarbeitung des Vergabekonzeptes oder der Finanzierung beteiligen möchte, kann gerne Kontakt zum Förderverein aufnehmen. Über jegliche Unterstützung zur erfolgreichen Realisierung freuen wir uns.

Euch Allen wünschen wir eine schöne und unfallfreie Flugsaison 2019 und blicken gespannt in die Zukunft.

Euer Vorstand des Fördervereins Leistungssegelflug NRW e.V.

Den Bericht könnt Ihr HIER als Auszug aus dem Luftsport-Magazin NRW herunterladen!

Die Kommentare sind geschloßen.